Sie befinden sich hier:

Chronik

Wie alles begann:
Im Jahr 1977 war der damalige Soldat Wolfgang Pfetterle aus Hofstetten bei Landsberg in der Lechrainkaserne stationiert. Als Bernhard Neumaier aus Hofstetten im Schwarzwald nach seiner Grundausbildung ebenfalls in die Lechrainkaserne versetzt wurde ging der Feldwebel der Kompanie davon aus, die beiden Hofstettner müssten einander kennen.

Bei einer Gegenüberstellung stellte sich jedoch heraus, dass sie aus verschiedenen Hofstetten stammten. Es entwickelte sich eine persönliche Freundschaft der beiden Hofstettener und da beide in ihren heimatlichen Trachtenvereinen aktiv waren, auch bald eine Verbindung der beiden Orte mit Besuchen und Gegenbesuchen.

Der damalige Vorstand des Burschenvereins, Josef „Seppl“ Probst, knüpfte Kontakte zu weiteren Hofstetten und so kam 1981 erstmals die Idee eines größeren Treffens auf.


Die Hofstetten-Treffen:
Im Juni 1983 fand dann das 1. Hofstettentreffen statt – anlässlich der 900-Jahrfeier waren 4 Orte nach Landsberg eingeladen. Immer mehr Orte namens Hofstetten kamen hinzu und bereits das 2. Treffen 1985 in Hofstetten im Schwarzwald war ein „internatonales Treffen“ mit Gästen aus der Schweiz.

Geplant wurde die Treffen alle zwei bis drei Jahre zu organisieren, immer um die Fronleichnamszeit, jedes Mal in einem anderen Hofstetten und dies wird bis heute weitergeführt.

Chronik der Hofstettentreffen

1983 Hofstetten bei Landsberg

1985 Hofstetten im Schwarzwald

1987 Hofstetten bei Hilpoltstein

1989 Hofstetten bei Eichstätt

1991 Hofstetten bei Gemünden

1993 Hofstetten bei Landsberg

1995 Hofstetten im Schwarzwald

1998 Hofstetten-Flüh in der Schweiz

2001 Hofstetten-Grünau in Österreich

2003 Hofstetten bei Gemünden

2005 Hofstetten bei Hilpoltstein

2007 Hofstetten bei Eichstätt

2009 Hofstetten bei Landsberg

2011 Hofstetten-Flüh in der Schweiz

2013 Hofstetten im Schwarzwald

2015 Hofstetten-Grünau in Österreich

2017 Hofstetten am Main

2019 Hofstetten bei Hilpoltstein

2021 Hofstetten im Naturpark Altmühltal (Eichstätt)